Unser Tag im Baumhaus

Am 09. November ist die gelbe Klasse zum Baumhaus gegangen. Im Baumhaus haben wir erst einmal gefrühstückt.

Dann hat uns Frau Hentschel-Montag einen Suchauftrag erteilt. Findet:
etwas Weiches
etwas Uraltes
etwas Kaltes
etwas, das ein Geräusch macht
etwas, das nutzlos ist…
Und so machten wir uns auf die Suche… Und fanden: Moos, Steine, Blätter, Rinde und auch Müll

Anschließend durften wir in Fühlkästen alles ertasten, was zum Baum gehört.

Das war nicht immer leicht. Vor allem der Baumpilz war schwer zu erraten. Jetzt wissen wir, dass man an einem Baumpilz erkennt, wenn der Baum stirbt. Und Simon wusste, dass man den Baumpilz auch zum Anzünden für ein Lagerfeuer nutzen kann.
Dann versuchten wir mit Hilfe von Bestimmungskarten Bäume anhand ihrer Blätter zu erkennen. Das war ganz schön schwer. Die Kirsche hat nur der Anton richtig erkannt!

Zum Schluss haben wir uns noch einen gemütlichen Platz gesucht und eine Minute schweigend den Wald genossen. Das war richtig schön!

Wir wissen jetzt ganz viel über den Baum! Und vor allem konnten wir wieder einmal auch viel voneinander lernen!

Print Friendly