Frühjahrsputz 2017

Wie und wo lässt sich Unterricht offener gestalten, als in der freien Natur?

Wusstest du, was man beim Frühjahrsputz des ASP alles lernen kann?

Die Kinder der Grundschule in Neuenbeken wissen nun eine Menge mehr, als sie in 60- 90 Minuten an einem Freitagmorgen in ihren Klassenzimmern vielleicht je gelernt hätten. Hier ein kleiner Eindruck:

Sachunterricht:

„Warum ist eigentlich alles verpackt?“

„Ja, irgendwie wird jedes kleine Teil in Papier gewickelt.“

„Woraus wird denn das Papier und die Folien eigentlich gemacht? Das ist doch schlecht für die Umwelt, oder?!

„Guck mal, das Plastik in der Beke, die ganzen Schadstoffe landen im Wasser!“

„Warum stellt man nicht noch mehr Mülleimer auf? Dann könnte doch der ASP den Müll mit zur Mülldeponie nehmen?

„Ja, vorausgesetzt, die Leute werfen den Müll auch da rein!!!“

„Was ist denn eine Mülldeponie?“

Sport:

„Hey, komm, halt mich mal, damit ich nicht in die Beke falle!“

„Lauf mal schnell hierher! Schneller, los!“

„Den Försterweg rauf? Neee, das ist mir zu steil!“

„Los, mach schon! Komm mit, da oben liegt ganz viel!“

„Puuhhh, mein Müllsack ist schon ganz schön schwer!“

Mathematik:

„Mein Müllsack ist der schwerste!“

„Zeig her, ich wette, meiner ist schwerer, der wiegt mindestens 15 Kilo!“

„Nee, deiner ist echt schwerer als meiner!“

„Wie viele Säcke haben wir?“

„In jedem Sack sind ganz schön viele Flaschen, mindestens fünf.“

„Das sind dann vier mal fünf Flaschen. Das sind 20 Stück!!!“

Religion:

„Ich, ich, ich will die Sammelzange!“

„Nein, ich will sie aber zuerst!“

„Ich hab sie aber ehr gehabt als duuuu!“

„Wir wechseln ab, okay?“

„Na gut, dann bin ich nach dir dran!“

„Aber denk dran, Tim will die Zange auch noooch!“

„Später!“

 „Was die Leute alles so weg werfen!?“

„ Schau mal, an dieser Stelle kann gar kein Gras wachsen!“

„Ja, dabei wächst alles so schön frisch grad!“

„Wir sorgen dafür, dass es wieder wachsen kann, gib mal her, den Müll!“

 „Es lohnt sich nicht!“

„Was?“

„Na, das Sammeln von Müll! Morgen ist alles wieder voll, glaub mir!“

„Aber einer muss ja mal anfangen, was meinst du?“

„Warum wir? Wir haben`s doch nicht hingeworfen?!“

„Da hast du schon Recht, aber wenn ihr jetzt damit anfangt, bewusst auf den Müll zu achten, gehört ihr vielleicht zu den Leuten, die in Zukunft nicht einfach alles so achtlos wegwerfen!“

„Stimmt, das wäre ein Anfang!“

20170331_103926
Die Kinder sammeln Unrat auf den Wegen und in den Wäldern von Neuenbeken

Die Klassen 1- 4 haben wieder eine ganze Menge Müll gesammelt. Rund um die Schule haben Leute eine ganze Menge achtlos liegen gelassen oder vielleicht sogar bewusst weggeworfen.

WhatsApp Image 2017-04-12 at 15.15.40(1)
JüL-Klasse (1&2) „Gelb“ mit Klassenlehrerin N. Gaentzsch

Zu unseren „Highlights“ zählten unzählige Zigarettenkippen, Scherben in allen Farben, Chipstüten, Plastik- und Glasflaschen, Überreste von Silvesterkrachern,  Süßigkeitenverpackungen aller Art, Folien in verschiedenen Größen, ein alter Socken und ein langer Draht. Außerdem hatte jemand offensichtlich nicht nur Schrauben, sondern auch Muttern locker…

WhatsApp Image 2017-04-12 at 15.15.28(1)
JüL-Klasse (1&2) „Blau“ mit Klassenlehrerin S. Müller
20170331_100120
Klasse 3b“ mit Klassenlehrerin B. Hentschel-Montag sowie einigen Kindern der Klasse 4b (Die übrigen Kinder haben an einem Schwimmwettkampf teilgenommen)

Auch wenn das Müllsammeln irgendwie Spaß gemacht hat und wir am Ende stolz auf unseren Erfolg waren, wäre es schön, wenn dieser Erfolg tatsächlich etwas länger anhalten würde, als knappe 24 Stunden….

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email