Dem Müll auf der Spur – tierisch gut!

Den Anfang der großen Frühjahrs-Putz-Aktion des ASP hat der Teilstandort Neuenbeken  gemacht.

Muellaktion (12)_Bildgröße ändern

Bereits am Donnerstag, 17.03.2016, machte sich die Klassenlehrerin Frau Gaentzsch mit ihrer Klasse auf den Weg. Auf diese Spur hat sie allerdings der Collie „Pandora“ gebracht:

Dem Müll auf der Spur – tierisch gut!
(Pandora, der Collie erzählt)

Ganz ehrlich – wenn ich täglich meine Runden um das Gelände der Grundschule und die Beketalhalle über die Bekebrücke Richtung Sportplatz laufe, gibt es eine ganze Menge zu entdecken.

Mal abgesehen von den Gerüchen der anderen „Gassigänger“, finde ich eine große Auswahl an Bonbonpapier, Chipstüten, altem Plastik, Deckeln jeglicher Art, alten Kaffeebechern, leeren Zigarettenschachteln, Getränkedosen und verschiedensten Flaschen oder zumindest ihren Scherben.

Muellaktion (1)_Bildgröße ändern

Ich finde diese Gerüche sind durchaus verlockend aber Frauchen findet: „Das geht zu weit! Der Dreck muss weg!“ Vor allem bei den Scherben rund um die Beketalhalle muss ich ihr allerdings Recht geben.

Muellaktion (3)_Bildgröße ändern

Toll ist, dass mein Frauchen so viele helfende Hände hat. Die Kinder der Grundschule Neuenbeken sind da ganz große Klasse, die können mit ihren Händen nämlich nicht nur bestens kraulen und streicheln, sondern auch richtig mit anpacken. So zogen wir am Morgen eines schönen Donnerstages im März los, um dem Dreck den Garaus zu machen:

Muellaktion (5)_Bildgröße ändern

Gegen halb neun kamen die Jungen und Mädchen der „gelben Klasse“ (das ist das Rudel meines Frauchens) und holten Müllsäcke, Sammelzangen, Warnwesten und natürlich mich, die beste Müllsuchernase Neuenbekens, und los ging es.

Muellaktion (7)_Bildgröße ändern

Wer hätte gedacht, dass auf einer so kurzen Strecke soooo viel Müll herum liegt? Und wenn man erst einmal genau hinschaut, dann findet man überall was. Ruck zuck waren die Müllsäcke ganz schön schwer. Die Kinder waren super, sie waren mindestens so gute Spürnasen wie ich. Schade, dass wir nicht noch mehr Zeit hatten, aber wahrscheinlich hätten wir dann die schweren Säcke auch gar nicht mehr tragen können. So waren wir dann gegen 9.45 Uhr wieder an der Schule.

Muellaktion (6)_Bildgröße ändern

Die Aktion hat uns viel Spaß gemacht und die Kinder waren sehr stolz, dass sie so viel gefunden haben.

Muellaktion (4)_Bildgröße ändern

Als mein Frauchen und ich am Abend dieses Tages unsere Abschlussrunde machten, war ich allerdings sehr erstaunt. Ob ihr es glaubt oder nicht, irgendwer hatte schon wieder Müll verstreut: Bonbonpapier, eine leere Zigarettenschachtel, alte Taschentücher…versteh einer die Menschen…ob die glauben, das muss so?

Muellaktion (2)_Bildgröße ändern

Auch die Kinder stellten am nächsten Tag fest, dass schon wieder Müll verstreut war und als ich am Mittag am Schulhof vorbei kam, streichelte mich eins meiner Mädchen und sagte: „Siehst du, Pandora, das mit dem Müllsammeln hat sich gar nicht gelohnt!“

Ob sie Recht hat?

Muellaktion (10)_Bildgröße ändern

Am Samstag, 02.04.2016 treffen sich die Erwachsenen um 09:30Uhr am Bauhof in Neuenbeken um dem guten Beispiel der Kinder zu folgen. Alle Neuenbeker/innen dürfen gerne mithelfen.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Dem Müll auf der Spur – tierisch gut!“

Kommentare sind geschlossen.